27. Juni 2024 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverbände Greiz/Gera

Vor dem Hintergrund der im SPIEGEL veröffentlichten Pläne bezüglich der geplanten Einstellung der wichtigen IC-Linie 51, welche die Deutsche Bahn bisher dementiert, betonen die Kreisverbände Gera und Greiz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, dass eine solche Entscheidung folgenschwere Konsequenzen für Ostthüringen haben könnte.

Nachdem in den letzten Monaten besagte IC-Verbindung immer häufiger ausgefallen ist, soll die Strecke zwischen Gera und Düsseldorf/Köln nun gar nicht mehr befahren werden. Somit würde die letzte Fernverkehrsverbindung von Gera aus endgültig wegfallen. Das würde nicht nur dem Tourismus schaden, sondern auch die Freizügigkeit der in Ostthüringen lebenden Menschen massiv einschränken. Der Osten darf nicht weiter abgehängt werden!

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]